Hitze: Fehler im Haus zu vermeiden

Hitze: Fehler im Haus zu vermeiden

Die Sommerhitze ist spürbar, es sei denn, es wird zu viel im Haus und es ist dann schwierig, gut zu schlafen. Es ist daher wichtig, dass Sie ab der ersten Hitze die richtigen Maßnahmen treffen, um sich vor den hohen Temperaturen im Inneren zu schützen. Hier sind einige Fehler, die Sie vermeiden sollten, um ein cooles Zuhause zu genießen.

Lass die Fenster nicht offen

Entgegen der landläufigen Meinung muss man bei großer Hitze die Fenster schließen! In der Tat, wenn es gut ist, die Fenster zu öffnen, wenn die Außenluft ein wenig kühl ist oder wenn ein wenig Wind weht, wenn das Quecksilber zu hoch ist und die Luft erstickt, müssen Sie dies unbedingt vermeiden Hitze setzt sich nie im Inneren ab. Tagsüber schließen wir die Fenster und sorgen dafür, dass sie nur bei niedrigeren Temperaturen geöffnet werden: früh morgens oder abends. Natürlich ist die Nacht ideal, um die Fenster offen zu lassen.

Lass das Licht nicht herein

Beachten Sie auch, dass selbst bei geschlossenen Fenstern die Sonneneinstrahlung die Innentemperatur schnell erhöht! Wir schützen uns dann vor den Strahlen, indem wir die Fenster verdecken. Sie können dies mit Jalousien, Jalousien, Rollläden oder auch einfach die Rollläden schließen. Beachten Sie jedoch, dass Sie mit den Jalousien das Licht modulieren können, während Sie bei geschlossenen Jalousien schnell im Dunkeln sind.

Belüftung nicht vernachlässigen

Um die Luft zu kühlen, werden Lüfter, Klimaanlagen und andere Nebelgeräte benötigt! Die Fans bringen mit Sicherheit frische Luft in Ihr Zimmer, wenn es zu stickig ist und sie den Vorteil haben, günstig zu sein. Eine teurere Klimaanlage ist die bequemste Lösung: Sie leiden nicht unter Hitze, da die ideale Temperatur jederzeit aufrechterhalten wird. Zum Abkühlen können Sie auf eine Nebelmaschine setzen (die Nebelwasser versprüht). Beachten Sie, dass es auch kleine Tipps gibt: Sie können zum Beispiel ein feuchtes Tuch vor einen Ventilator legen, um die Luft auf herkömmliche Weise zu kühlen.

Behalte dein Dekor nicht

Um Ihrem Interieur einen frischen Eindruck zu verleihen, spielt auch die Dekoration eine wichtige Rolle! Vermeiden Sie schwere und warme Materialien, die besonders im Winter geschätzt werden. Legen Sie Samtvorhänge oder zottige Teppiche für Teppiche beiseite, und bevorzugen Sie leichtere Materialien wie Leinen oder Natur. Die hellen Farben können auch einen Hauch von Frische bringen. Wählen Sie beispielsweise eine Weiß / Blau- oder Weiß / Grün-Kombination.

Dreh die Hitze nicht auf

Achten Sie schließlich darauf, die Temperatur Ihres Innenraums nicht zu erhöhen! Dafür schalten wir lieber das Licht aus, was ein wärmeres Gefühl vermittelt. Wir schalten die elektronischen Geräte aus, die sich erwärmen, ohne es zu merken, wie Computer oder Fernseher. Und vor allem vermeiden wir es, im Ofen zu kochen oder Geschirr zu kochen!